ALLGEMEINE GESCHÄFTS-, VERKAUFS- UND LIEFERBEDINGUNGEN („AGB“)

Die nachfolgenden AGB gelten für die Firma NOMOQ AG mit Sitz in Langnau am Albis im Kanton Zürich, Schweiz. Sämtliche Bestellungen und alle Lieferungen der NOMOQ AG erfolgen ausschließlich aufgrund der nachstehenden Bedingungen. 

Abweichende Geschäftsbedingungen des Käufers werden nicht Vertragsinhalt, auch wenn die NOMOQ AG ihnen nicht ausdrücklich widerspricht. Sondervereinbarungen bedürfen zur Gültigkeit der schriftlichen Genehmigung der NOMOQ AG. 

Die NOMOQ AG haftet in keinem Fall und unter keinen Umständen für direkte, indirekte oder Folgeschäden, welche sich aus einer Nichtbeachtung der nachfolgend aufgeführten Bestimmungen, Anweisungen oder Pflichten des Käufers ergeben. 

1. ANGEBOTE & PREISE 

Angebote sind hinsichtlich Preis, Menge, Liefermöglichkeit und Lieferfrist nach Massgabe geänderter Rahmenbedingungen, sofern diese durch die NOMOQ AG nicht direkt beeinflusst werden können, freibleibend. Änderungen bleiben dementsprechend ausdrücklich vorbehalten, bei Preisen gilt dies insbesondere auch aufgrund höherer Gestehungskosten (wie Lohn, Material, Rohwaren, Fracht, Energie, etc.) sowie öffentlichen Abgaben (Steuern, Zoll, Gebühren, etc.). Festpreise bedürfen stets einer besonderen Vereinbarung. Allfällige Empfehlungen über Einsatz, Lagerung, Transport und/oder Anwendung von Produkten, inklusive Konsum, erfolgt nach bestem Wissen und Gewissen, jedoch unverbindlich, ohne Anspruch auf Vollständigkeit oder Korrektheit und unter Ausschluss jeglicher Gewährleistung und Haftung. 

Der in der Bestellung ausgewiesene Preis ist bindend. Liegt keine abweichende schriftliche Vereinbarung vor, umfasst der Preis die Bereitstellung der Ware zur Abholung ab Werk (Ex Works [EXW]). NOMOQ kann im Auftrage des Kunden den Versand der Ware auf Kosten und Risiko des Kunden veranlassen.  Die gesetzliche Mehrwertsteuer ist im Preis nicht enthalten. Zahlung erfolgt voraus oder spätestens innerhalb von 14 Tagen, gerechnet ab Lieferung und Rechnungsstellung.

Der mengenabhängige Standardpreis von NOMOQ versteht sich für den Druck inklusiv der Dose für einen zusammenhängenden Produktionsauftrag eines Designs aber exkl. Dosendeckel. Jegliche gesetzliche Abgabenpflichten wie der VRB (Vorgezogener Recycling Beitrag), Palettenpfand oder andere möglicherweise gesetzlich vorgeschriebene Pfandkosten (DPG, Recyclinggebühren) sind im Angebot nicht enthalten, nicht Bestandteil des mengenabhängigen Standardpreise und werden entsprechend an den Kunden weiterverrechnet. Ebenso nicht im Standardpreis enthalten sind Transportmaterial wie Palettenkosten und werden entsprechend zuzüglich verrechnet.

 

2. LIEFERUNG & GEWÄHRLEISTUNG

Sofern nicht anderslautend schriftlich vereinbart, müssen Reklamationen über fehlende oder äusserlich als schadhaft erkennbare Ware umgehend bei Anlieferung oder Abholung und in Anwesenheit des ausliefernden Chauffeurs oder übergebenden Lager- /Dispositionsverantwortlichen, erfolgen und schriftlich mit Detailangaben auf dem der Lieferung oder Abholung beiliegenden Lieferschein vermerkt werden. Die beanstandeten Produkte sollen bis zur Inspektion durch NOMOQ an Lager gehalten werden, ausser die Parteien verständigen sich andersweitig. Schriftliche Beanstandungen müssenmit relevanten Dokumenten und Fotos der Beanstandung versehen werden, so dass NOMOQ eine Ursachenermittlungen starten kann. Dies gilt auch für Ware, welche mit fehlender / falscher / kaputter Verpackung angeliefert wird. Kleinere Druck- oder Verpackungsfehler oder aufgerissene oder verdreckte äussere Verpackungen / Folien / etc., welche den Zustand oder die Verwendbarkeit des Produkts nicht oder nicht erheblich einschränken, gelten ausdrücklich nicht als Mängel. Der Käufer ist verpflichtet, die Ware auf nicht äusserlich erkennbare Mängel innert 7 Tagen zu prüfen. Äusserlich nicht erkennbare Mängel sind innert 7 Arbeitstagen nach Lieferung oder Abholung an die Adressen der NOMOQ AG zu melden an hallo@nomoq.com, widrigenfalls das Werk auch rücksichtlich dieser Mängel als genehmigt gilt. Die NOMOQ AG schliesst jegliche Haftung für nicht / zu spät gemeldete Mängel aus. In jedem Fall wird die Geltendmachung von Gewährleistungsansprüchen strikt auf 1 Jahr reduziert.

 

3. ZAHLUNG 

Es gelten die vereinbarten oder offerierten Zahlungsfristen und -modalitäten. Die Zurückhaltung von Zahlungen wegen vorgebrachter Gegenansprüche des Käufers oder Auftraggebers, sowie die Aufrechnung mit von der NOMOQ AG nicht anerkannten oder gerichtlich festgestellten Gegenansprüchen, ist ausgeschlossen. Demgegenüber ist die NOMOQ AG berechtigt, im Falle von Zahlungsverzug, eigene noch zu erbringende Leistungen auszusetzen, ohne dass der Käufer oder Auftraggeber von seiner Zahlungsverpflichtung befreit wird. Für den Fall außergerichtlicher oder gerichtlicher Eintreibung unserer Forderungen ist der Käufer verpflichtet, die dadurch verbundenen und entstehenden Mahn-, Inkasso-, Gerichtskosten und sonstige Spesen zu ersetzen. 

 

4. HANDHABUNG, LAGERUNG, PFLEGE 

Der Käufer einer Ware hat diese ab Übernahme ihrer Bestimmung halber und mit grösster Sorgfalt und Schutz zu behandeln, unabhängig davon ob er durch die Trivarga Gruppe entsprechend instruiert wurde oder nicht. Entsprechend gehen die NOMOQ AG und Käufer einvernehmlich davon aus, und bekräftigen dies hiermit, dass es dem Käufer in Eigenverantwortung obliegt, sich über den richtigen Umgang und geeignete Massnahmen zur Sorgfalt in der Handhabung der von der NOMOQ AG gekauften Ware informieren und kümmern muss, da die NOMOQ AG über die jeweiligen Absichten des Käufers nicht in Kenntnis ist. Dies schliesst geeignete Transport- oder Lagermassnahmen vollumfänglich mit ein, solange die NOMOQ AG hierfür aufgrund der vereinbarten Incoterm-Bestimmungen nicht zuständig ist. Unterlassene Informationen oder Instruktionen unter diesem Abschnitt seitens NOMOQ AG an den Käufer oder Auftraggeber und allfällige Schäden hieraus berechtigen diesen zu keinem Zeitpunkt und unter keinen Umständen zu Ansprüchen gegenüber der NOMOQ AG. Insbesondere gilt: 

  • Dosen dürfen zu keinem Zeitpunkt, insbesondere auch während des Transports (bspw. im Winter), gefrieren; 

  • Dosen dürfen nicht fallen gelassen oder geworfen werden, da dies zu Haarrissen im Aluminium oder den Beschichtungen führen kann

  • Offene Verpackungen mit verderblichem Inhalt müssen sofort (!) von den übrigen Verpackungen getrennt und aus hygienischen Gründen schnellstmöglich entsorgt werde; 

  • Paletten sind stets geeignet zu sichern

NOMOQ ist nicht verantwortlich für jegliche Schäden die aus unsachgemässer Handhabung der Ware resultieren, unter Anderem schliesst dies folgendes mit ein: Lagerung, Befüllung, Verschliessung oder thermische Behandlung der Produkte nach ihrer Verpackung. 

NOMOQ ist nicht verantwortlich für jegliche Schäden, welche aus der Interaktion zwischen dem Produkt und den Dosen entstehen, welche unvereinbar mit den Produktspezifikationen des Käufers sind sowie NOMOQ’s Garantie oder eines seiner Zertifikate sind, sowie durch unsachgemässe Füllung, Lagerung, Verschliessung oder thermische Behandlung nach Verpackung eines Produktes entstehen.

 

5. TRANSPORT UND GEFAHRENÜBERGANG 

Es gelten die Bestimmungen gemäss Incoterm wobei die entsprechenden Übergänge durch Benennung der entsprechend geltenden abgekürzten 3-ziffrigen Incoterm-Bestimmungen in Offerte, Auftrag, Lieferschein und/oder Rechnung genannt und definiert sind. Im Fall von EXW oder FCA Bestimmung haftet der Käufer ausdrücklich für die Verzurrung, Festigung, Polsterung und Sicherung der Ware auf dem entsprechenden Transportmittel und ist auch für etwaige Schäden, welche sich durch solche Massnahmen ergeben, allein verantwortlich; ferner haftet der Käufer allein für geeignete Transportmittel und -bedingungen und nimmt dabei auf die besonderen Anforderungen des Produkts Rücksicht. Die Gefahr geht mit der Bereitstellung ab Rampe auf die Kundin über. Der Käufer soll vollständig und auf eigene Kosten für die Versicherung der Produkte gegen Schäden während des Versandzeitraums besorgt sein und soll auf Anfrage von NOMOQ einen Nachweis einer solchen Versicherung darlegen können.

Bei Annahme der gelieferten Dosen geht der Gefahrenübergang direkt an den Abnehmer der Dosen über. Das heisst unter Anderem NOMOQ übernimmt keine Haftung für abgefüllte Fertigprodukte wie z.B. geborstene Dosen oder Dosen mit Haarrissen (inkl. dazugehörige Cases), welche unmittelbar von anderen Dosen getrennt oder ausgesondert werden müssen um Sekundärkorrision zu vermeiden. Weiter haftet NOMOQ nicht für den weiteren Transport der Fertiggetränke. NOMOQ haftet nicht für indirekte Schäden, Verluste, entgangene Erträge oder entgangene Umsätze. Die Haftung von NOMOQ übersteigt in keinem Fall den Wert der betroffenen und geforderten Lieferung.

NOMOQ haftet nicht für die im Auftrag des Kunden gedruckten Dosendesigns. Die Kunden haften komplett eigenständig für die verwendeten Bildrechte, Schriften und jegliches andere geistige Eigentum, welches auf den Designs verwendet wird. NOMOQ haftet weiter nicht für die auf der Dose gedruckte Deklaration der Zutaten und der Nährwerttabelle. Es ist die Verantwortung des Kunden als Inverkehrsbringers des Fertigetränks, dass die Deklaration den jeweiligen Vorschriften in den Märkten entspricht. 

 

6. EIGENTUMSVORBEHALT & GEISTIGES EIGENTUM 

NOMOQ AG behält sich das Eigentum an der gelieferten Ware nebst Verpackung bis zur vollständigen Bezahlung des Kaufpreises vor. Bei Verarbeitung, Verbindung oder Vermischung von gelieferter Ware, wird der Verkäufer Eigentümer oder wenigstens Miteigentümer im Verhältnis des Lieferwertes seiner Vorbehaltsware. Der Käufer tritt hiermit bis zur Tilgung aller Ansprüche der NOMOQ AG an diesen sämtliche Forderungen mit allen Nebenrechten ab, welche dem Käufer aus dem Warenvertrieb oder aus einem sonstigen Rechtsgrund hinsichtlich der im Eigentumsvorbehalt der NOMOQ AG stehenden Waren, auch nach Verarbeitung, Verbindung oder Vermischung, zustehen oder künftig zustehen werden. Vorbehaltlich anderslautender Abmachungen verbleibt die NOMOQ AG in jedem Fall und immer Besitzerin der durch sie im Rahmen von Projekten oder Produktentwicklungen erarbeiteten Werke, namentlich Skizzen, Layouts, Graphiken, Pläne, Verpackungen etc. 

 

7. HÖHERE GEWALT 

Im Falle höherer Gewalt ist die NOMOQ AG von ihren Verpflichtungen befreit, desgleichen, wenn Umstände bei der NOMOQ AG oder ihren Lieferanten und/oder Produktionspartnern eintreten, welche die Herstellung und Lieferung der Waren beschränken oder unmöglich machen. Ohne Anspruch auf Vollständigkeit zählen folgende Ereignisse oder Voraussetzungen unter die höhere Gewalt: Streik, Krieg oder Konsequenzen aus Verbindung zum Krieg, unvorhersehbare Ereignisse, Feuer, Überflutung, Sturm, Blitzeinschläge, Erdbeben, Embargos, kommununale oder staatliche Restriktionen, Unmöglichkeit zu produzieren aus Mangel an Rohstoffen, weil Zulieferer von NOMOQ auf Höhere Gewalt abstellen, Unmöglichkeit zu produzieren wegen Unterbrechung der Zulieferketten, Maschinen-, Strom-, Computer und Telekommunikationsstörungen, kriminelle Aktivität, Pandemien und andere ähnlich gelagerte Fälle. 

Die von höherer Gewalt betroffene Partei gibt unmittelbar schriftlichen Bescheid an die andere Partei. Falls das Ereignis der höheren Gewalt für mehr als hundert achtzig (180) Tage anhält, hat die nicht von der höheren Gewalt betroffene Partei die Option von seinen Verpflichtungen zurückzutreten, mit Ausnahme der Verpflichtung der Bezahlung von ausgeführten Lieferungen resp. Bestellungen, welche in jedem Fall zu bezahlen sind.

 

8. GERICHTSSTAND & ANZUWENDENDES RECHT 

Diese Bedingungen unterliegen ausschliesslich Schweizerischem Recht. Ausschließlicher Gerichtsstand ist die Stadt Zürich. Die Anwendung von UN-Bestimmungen zu Kaufrechte oder internationalem Vertragsrecht werden ausgeschlossen.

 

® NOMOQ ist eine eingetragene Schutzmarke der NOMOQ AG.                      

 

Wenn Sie Fragen, Bedenken oder Beschwerden zu dieser Vereinbarung haben, empfehlen wir Ihnen, uns unter Verwendung der folgenden Angaben zu kontaktieren:

hello@nomoq.com

Dieses Dokument wurde zuletzt am 24. Mai 2022 aktualisiert